04.12.2017

IVOMBesserGutSehen ist jetzt bundesweit verfügbar

Seit dem 1. Oktober sind die Leistungen des GWQ-Vertrags IVOMBesserGutSehen bundesweit verfügbar. In Bayern und Baden-Württemberg wird dieses Versorgungsprogramm für Patienten mit „feuchter altersabhängiger Makuladegeneration (AMD)“, „Diabetischem Makulaödem“, „Makulaödem nach retinalen Venenverschlüssen (RVV)“ sowie „choroidaler Neovaskularisation bei Myopie“ schon seit Anfang 2014 erfolgreich umgesetzt. Die dort mit der AugenAllianz GmbH vereinbarten Vertragsinhalte wurden nun in einem Neuvertrag mit der CONVEMA Versorgungsmanagement GmbH übernommen, die die Versorgung der Versicherten in den übrigen Bundesländern abdeckt.

 

Der Vertrag setzt besondere Qualitätsstandards für die intravitreale operative Medikamentengabe von VEGF-Hemmern (IVOM) und alle damit verbundenen augenärztlichen Leistungen. Die Versorgung, von Diagnosestellung bis zur Nachsorge, wird damit optimiert; eine Komplexpauschale deckt sowohl die Leistungen des Operateurs wie die des koordinierenden Augenarztes ab. Des Weiteren steht den Versicherten eine verbesserte Verlaufskontrolle per Spektral-Domänen Optische Kohärenztomographie (SD-OCT) im Rahmen des Vertrages zur Verfügung. Die teilnehmenden Ärzte am Vertrag, verpflichten sich zu einer erweiterten Aufklärung und Information der Versicherten über die verfügbaren Medikamente. Unter Berücksichtigung des individuellen Patientenwillens werden die optimalen Arzneimittel eingesetzt, was gerade bei der IVOM zu einer wirtschaftlich optimierten Versorgung bei gleichzeitig hohem Qualitätsstandard führen kann. Die wirtschaftlichere Alternative kann immer verordnet werden, wenn das Patientenbedarf und –willen entspricht.

 

Mit der CONVEMA hat die GWQ einen Vertragspartner gefunden, der als Managementgesellschaft und Abrechnungsdienstleister schon über Erfahrungen mit Augenarztverträgen verfügt. Die Kundenkassen der GWQ können ihre Versicherten jetzt bundesweit auf einem einheitlich hohem Niveau versorgen lassen, da Vertragsinhalte und Leistungsumfang den Regelungen mit der AugenAllianz entsprechen.

Ansprechpartner

Anita Guth

Leiterin Region Süd

Eine E-Mail schreiben

Telefon:

089 / 2035856-31