04.12.2017

Neue Rabattverträge ab Januar 2018: Mehrfachvergabe bei absatzstarken Blockbustern

Die nach der 15. GWQ-Generika-Ausschreibung erteilten Zuschläge stellen die Weiterversorgung mit Generika von bis zu 6,9 Mio. Versicherten aus 38 Krankenkassen zu attraktiven Konditionen sicher. Der Großteil der Lose wurde an exklusive Partner vergeben, zu den ausgeschriebenen Arzneien gehörten auch Blockbuster wie Olmesartan, für die im Interesse der Versorgungssicherheit mehrere Zuschläge erteilt wurden.

 

Letztlich konnten für 97,5 Prozent der ausgeschriebenen Packungen auch für 2018/19 Rabatte vereinbart werden. Nur ein Bruchteil der 105 Fachlose blieb ohne Gebot. Dabei ging es um Produkte mit geringem Umsatz oder schwachen Wettbewerbsdruck.

 

Das Umsatzvolumen von 300 Mio. Euro (nach Apothekenverkaufspreisen) teilen sich ab 1. Januar 2018 insgesamt 23 pharmazeutische Hersteller, Zuschläge erhielten Mitte September u. a. folgende Bietergemeinschaften: HEXAL 1A Pharma GbR, Aristo Pharma GmbH, ALIUD PHARMA GmbH; PUREN/Aurobindo, Mylan dura GmbH; Heumann/Heunet GbR, Glenmark Arzneimittel GmbH; TEVA ratiopharm GbR und Zentiva/Sanofi GbR, TAD Pharma GmbH.

Ansprechpartner

Dr. Barthold Deiters

Leiter Arzneimittel

Eine E-Mail schreiben

Telefon:

0211 / 758498-674