Produkte

i-APV

Die Situation: Palliativversorgung – Hohe Kosten, mangelnde Qualität

Jedes Jahr sterben in Deutschland in etwa 850.000 Menschen, rund 50 % von ihnen in Krankenhäusern. Das ist in zweifacher Hinsicht ein unhaltbarer Zustand. Einerseits haben die meisten Menschen den Wunsch zu Hause zu sterben, andererseits verursacht das Sterben im Krankenhaus extrem hohe und oftmals vermeidbare Kosten.

[Mehr erfahren]

Unser Angebot: Zuhause gut versorgt anstatt im Krankenhaus

Mit der i-APV stellt die GWQ ihren Kunden ein umfassendes Versorgungsmodell zur Verfügung, das die Schwachstellen der Regelversorgung gezielt ausräumt und dabei deutlich über das HPG hinausgeht. Der auf Grundlage des § 140a SGB V geschlossene Vertrag bringt Vorteile auf drei Ebenen:

 

  • Die Lebensqualität der Betroffenen wird verbessert
  • Bessere Versorgung lässt Ausgaben senken
  • Angehörige werden einbezogen und entlastet
[Mehr erfahren]

Die Umsetzung: Personenzentrierte und koordinierte Versorgung

Die Schlüsselrolle bei der Versorgung nehmen Koordinationsstellen ein. Sie sorgen für die Integration aller Leistungen unabhängig von Sektoren und Fachrichtungen. Am Versicherten setzen speziell ausgebildete Palliativ-Care Pflegekräfte, Fachärzte und Hausärzte mit palliativmedizinischen Qualifikationen die i-APV um. Das Leistungsangebot ist modular aufgebaut.

[Mehr erfahren]

Ihr Nutzen: Qualität und Wirtschaftlichkeit

Mit der i-APV stellt die GWQ Ihnen ein Versorgungskonzept zur Verfügung, das Qualität wie Wirtschaftlichkeit bei Palliativpatienten, die (noch) keinen Anspruch auf die SAPV haben, deutlich verbessert. Für Krankenkassen bringt das konkreten Nutzen in verschiedenen Bereichen.

[Mehr erfahren]

Ansprechpartner

Christian Mävers

Leiter Versorgung & Region Mitte

Eine E-Mail schreiben

Telefon:

0211 / 758498-44