02/2020 | Generika: 197 neue Rabattverträge


Nach der 21. Generikaausschreibung hat das Arzneimittelmanagement der GWQ am 10.02.2020 die Zuschläge für insgesamt 197 neue Rabattverträge vergeben. Die Verträge treten am 01.07.2020 in Kraft und decken Arzneimittel mit einem Umsatzvolumen von 126 Mio. Euro ab. Wie bei den bisherigen Ausschreibungen hat die GWQ auch diesmal auf die bewährte Kombination von Mehrfach- und Exklusivvergabe gesetzt, um die sichere und wirtschaftliche Versorgung von 8,2 Mio. Versicherten aus 38 Kundenkassen zu garantieren.

Die 100 Verträge des Mehrpartnermodells beziehen sich auf 35 Wirkstoffe, unter anderem zur Behandlung von Bluthochdruck (Valsartan, auch in der Kombination mit HCT), Epilepsie (Levetiracetam), Arthrose und Rheuma (Etoricoxib) sowie HIV (Emtricitabin+Tenofovir).

Exklusiv an jeweils einen Hersteller vergeben wurde die Versorgung mit 100 Wirkstoffen, darunter ACC, Kortisonpräparate wie Betamethason Salbe und Creme, Mometason Salbe und Creme, Prednison Tabletten und Bimatoprost Augentropfen etc.

Die neuen Verträge sorgen für die nahtlose Weiterversorgung mit den Wirkstoffen aus den auslaufenden Verträgen der 17. Ausschreibung.


Zur Übersicht