04/17 | Neue Rabattverträge für Patentarzneien gegen COPD und Muskelschwäche

Im Rahmen ihres 10. Vergabeverfahrens hat die GWQ Rabattvereinbarungen zu patentgeschützten Arzneimitteln geschlossen, mit denen die Wirtschaftlichkeit der medikamentösen Behandlung COPD, Muskelschwäche und Pilzinfektionen deutlich erhöht wird.

Seit Anfang September läuft ein Vertrag mit der Takeda Pharma GmbH über den Wirkstoff Distigmin (Handelsname: Ubretid®), der für die Behandlung neurogener Blasenstörungen und zur Behandlung der Muskelschwäche Myasthenia gravis eingesetzt wird. Anfang Oktober startete außerdem ein Vertrag über das Antimykotikum Posaconazol (Noxafil®), das zur Behandlung schwerer Pilzinfektionen verordnet wird. Vertragspartner ist hier die MSD SHARP & DOHME GmbH.

Gleich mehrere Verträge verbessern die Wirtschaftlichkeit der innovativen Arzneimitteltherapie bei COPD: Seit Oktober gelten Rabattverträge für die Fixkombination aus Beclometason und Formoterol, die von der Chiesi GmbH unter dem Handelsnamen Foster® angeboten wird. Auch für Trimbow®, die erste auf dem Markt verfügbare Dreifachkombination (Wirkstoffe Beclometason, Formoterol und Glycopyrronium), konnte die GWQ mit der Chiesi GmbH einen Rabattvertragt abschließen, der am 1. November in Kraft trat.

Das GWQ-Arzneimittelmanagement wird die Zahl der Rabattverträge zu innovativen patentgeschützten Arzneimitteln kontinuierlich vergrößern, das 11. GWQ-Vergabeverfahren ist bereits eingeleitet worden.


Zur Übersicht