03/17 | Open-house-Verträge für drei patentgeschützte Produkte

Schon zum 1. August traten drei neue Verträge zu noch patentgeschützten Produkten in Kraft. Dabei handelt es sich um das Glaukom-Therapeutikum Latanoprost, den zur Kombinationstherapie bei HIV eingesetzten Wirkstoff Raltegravir sowie um Teriparatid, der Osteoporose-Patienten mit hohem Frakturrisiko verordnet wird. Bei den Kundenkassen, die GWQ-Verträge im Patentbereich nutzen, standen die drei Substanzen zuletzt für ein Jahresumsatzvolumen von 5,3 Mio. Euro. Die Einsparungen für die Kassen durch die im Open-house-Verfahren ausgeschriebenen Verträge sind laut GWQ-Arzneimittelteam „signifikant".


Zur Übersicht