03/19 | GWQ-Hauptversammlung: Höhere Dividende trotz erneut gesenkter Provision


Auf der Jahreshauptversammlung der GWQ ServicePlus AG am 4. Juli 2019 in Düsseldorf präsentierte GWQ-Vorstand Dr. Johannes Thormählen den Anteilseignern Umsatz- und Ertragsergebnisse auf hohem Niveau. Die Zahlen belegten außerdem, dass sowohl Aktionäre wie Kunden der GWQ vom geschäftlichen Erfolg des Unternehmens profitieren. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2018 stieg von 1,50 Euro auf 2,00 Euro pro Stückaktie, und der Provisionssatz für die ohnehin lukrativen Rabattverträge des GWQ-Arzneimittelmanagements im Bereich Patentarzneimittel wurde erneut für alle Kunden gesenkt. Mit dieser Geschäftsphilosophie konnte die GWQ im Berichtsjahr sowohl die Zahl ihrer Aktionäre wie der ihrer Kunden weiter erhöhen.

Die Senkung des Provisionsatzes ist das Ergebnis der kundenorientierten Preispolitik des Unternehmens und führte bei einer in jeder Hinsicht positiven Geschäftsentwicklung zu einem leichten Umsatzrückgang. So betrug die Bilanzsumme für das Jahr 2018 insgesamt 8,72 Mio. Euro nach 8,88 Mio. Euro im Vorjahr. Die Summe der liquiden Mittel wuchs im Geschäftsjahr von 3,1 Mio. Euro auf 3,8 Mio. Euro, der Jahresüberschuss betrug aufgrund des Umsatzrückgangs und der Entwicklung der Personalkosten 0,677 Mio. Euro nach 1,241 Mio. Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital wurde erneut erhöht und entspricht nun einer Eigenkapitalquote von 75,6 Prozent. Die Investitionen blieben 2018 auf dem hohen Niveau des Vorjahres und entfielen zum größten Teil auf die strategisch essentiellen Informationstechnologien.

Deutlich wurde auf der Hauptversammlung, dass die 2007 von 14 Betriebskrankenkassen gegründete GWQ mittlerweile einer der attraktivsten Dienstleister für gesetzliche Krankenkassen geworden ist. Ende 2018 hatte die GWQ mit 76 Kundenkassen zu fast 70 Prozent aller gesetzlichen Krankenkassen Geschäftsbeziehungen. Neben den Betriebskrankenkassen setzen heute auch verschiedene Innungs- und Ersatzkassen auf die Dienste der GWQ. Der Aktionärskreis wurde 2018 um fünf Betriebskrankenkassen erweitert. Ein Trend, der sich 2019 fortgesetzt hat. Zuletzt konnten zum 24. Juni 2019 die BKK Melitta Plus und die IKK Südwest als Aktionäre hinzugewonnen werden.

Angesichts der erfreulichen Geschäftsentwicklung sowie der positiven Perspektive für die kommenden Jahre, wurden Vorstand und Aufsichtsrat der GWQ ServicePlus AG auf der Hauptversammlung einstimmig entlastet.


Zur Übersicht