03/2022 | GWQ-Hauptversammlung: Kerngeschäft und digitale Geschäftsfelder weiter ausgebaut


Dr. Johannes Thormählen, Vorstand der GWQ ServicePlus AG, präsentierte auf der Hauptversammlung am 29. Juni 2022 in Berlin die Geschäftsergebnisse des Jahres 2021. Dabei zeigte er sich erfreut, dass das Unternehmen auch im zweiten Jahr der COVID-19-Pandemie seine wichtigsten Unternehmensziele erreichen konnte. Dazu gehören insbesondere der Ausbau des Kerngeschäfts, die Festigung der Position als führender Anbieter im Kassenmarkt, die Steigerung der Versorgungsqualität durch innovative Produkte und Leistungen, Fortschritte bei der Digitalisierung und im Bereich E-Health sowie bei der nutzenorientierten Datenanalytik.

Mit Big Data und Digitalisierung in die Zukunft
Zahlreiche Neukundengewinne, maßgeblich in den Bereichen Arzneimittelmanagement und Rehabilitation, haben dazu beigetragen, dass das Kerngeschäft weiter ausgebaut werden konnte.

Mit Fokus auf die darüber hinausgehende Steigerung in der Versorgungsqualität wurden die Digitalisierung und der Bereich E-Health weiter gestärkt. Beispiele sind die erfolgreiche Platzierung und Weiterentwicklung digitaler Produkte wie die Web-App „hello Hilfsmittel“ und die hybride Versorgungslösung „mentalis - digitale Nachsorge“ für Versicherte mit psychischen Erkrankungen.

Zudem konnte das Geschäftsfeld Datenanalytik vorangetrieben werden. Mit der Erweiterung des anonymisierten Datenpools sowie analytischen Tools für die Kundenkassen stellt die GWQ Instrumente für Datenanalysen mit konkretem Versichertennutzen bereit. Digitalisierung, Big Data und Datenanalytik werden auch in den nächsten Jahren im Leistungsspektrum der GWQ an Bedeutung gewinnen.

Marktposition gestärkt
Die anhaltend positiven Ergebnisse seit der Gründung des Unternehmens sind Ausdruck der starken Marktposition der GWQ. Die Marktstellung wird zudem durch die zunehmende Konsolidierung im Krankenkassenmarkt unterstützt. So sank die Anzahl der organisatorisch und finanziell selbstständigen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland im letzten Jahr auf 97. Aufgrund vermehrter Krankenkassen-Fusionen im Kundenstamm des Düsseldorfer Dienstleisters waren zum Jahresende 74 Krankenkassen Kunden der GWQ (Vorjahr: 78) bei einem leichten Anstieg der Versichertenzahl auf 16.660.252 (Vorjahr: 16.641.127).

Umsatzplus von fast 5 Prozent
Die Umsatzerlöse der GWQ lagen im Geschäftsjahr 2021 mit über T€ 12.650 (Vorjahr: T€ 12.061) um 4,9 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Bereits im Geschäftsjahr 2020 lagen die Umsatzerlöse um 4,7 Prozent über dem Ergebnis von 2019. Damit setzt das Unternehmen seinen Erfolgstrend fort. Der Jahresüberschuss 2021 stieg um 25,8 Prozent (Vorjahr: 20 Prozent) auf T€ 575 (Vorjahr: T€ 457). Die Anteilseigner profitieren wie bereits im Vorjahr durch eine Dividende von 2 Euro pro Aktie vom Geschäftserfolg des Unternehmens.

Die wirtschaftlichen Vorteile sowie die Gestaltungsmöglichkeiten als Aktionärskasse motivieren immer mehr Krankenkassen zum Einstieg bei der GWQ. So konnte im Berichtsjahr mit der SKD BKK eine weitere Krankenkasse als Aktionärin gewonnen werden. Nach der Fusion zweier Aktionärskassen hatten zum 31. Dezember 2021 damit wie im Vorjahr 29 Kassen Aktien der GWQ gezeichnet. Zur Hauptversammlung begrüßte Dr. Thormählen mit der DAK-Gesundheit und der Mobil Krankenkasse zwei weitere neue Aktionärskassen, die in der ersten Jahreshälfte 2022 Anteile an der GWQ gezeichnet haben.


Zur Übersicht

Ausgabe 04/2022 | Produktneubeitritte: Kostenvorteile durch GWQ-Produkte gesichert

Details

Ausgabe 04/2022 | Healthcare-Trends: GWQ ermittelt Handlungsoptionen für die Zukunft

Details

Ausgabe 04/2022 | Kunden-Dashboards: Schnellere Aufbereitung von Kennzahlen und ein vereinfachtes Berichtswesen

Details

Ausgabe 04/2022 | Fatigue und Long Covid: Neue Versorgungsleistung für Fatigue-Betroffene

Details

Ausgabe 04/2022 | Gen-Express-Diagnostik: Verbesserte Diagnose und Versorgung bei seltenen Erkrankungen

Details

Ausgabe 04/2022 | Vertragserweiterung: keleya App jetzt mit Rückbildungs- und Beckenbodentraining

Details

Ausgabe 04/2022 | Kritisch betrachtet: Kabinettsentwurf zur Senkung der Arzneimittelausgaben

Details

Ausgabe 04/2022 | Arzneimittelversorgung: Aktueller Lieferengpass bei Fiebersäften

Details

Ausgabe 04/2022 | Innovationen: Die Gewinner des „Medical Valley Startup Contests“

Details

Zur Übersicht