02/2021 | Neuer GWQ-Aktionär: GWQamPuls-Interview mit Manfred Warmuth, Vorstand SKD BKK


GWQamPuls: Herr Warmuth, die SKD BKK ist seit 2009 Kunde der GWQ ServicePlus AG. Was hat Sie zum Wechsel auf die Aktionärsseite bewogen?

Manfred Warmuth: Für uns bei der SKD BKK ist die ständige Verbesserung der Dienstleistungen für unsere Kunden sowie die Optimierung unserer Prozesse von großer Bedeutung. Hierbei ist die GWQ ein wichtiger Impulsgeber und Partner. Davon konnten wir in den über 10 Jahren unserer Kundenbeziehung profitieren. Als Aktionär genießen wir nun die Vorzüge erweiterter Gestaltungsmöglichkeiten, z. B. bei der Produktentwicklung. Wir versprechen uns zusätzliche Optimierungseffekte durch diesen Schritt. Die regelmäßigen Dividendenausschüttungen machen das Engagement als Aktionär zusätzlich attraktiv.

GWQamPuls: Was sind aus Ihrer Sicht die größten Pluspunkte, die für eine Zusammenarbeit mit der GWQ sprechen?

Manfred Warmuth: Wir haben die GWQ in den vergangenen Jahren als hoch spezialisierten Dienstleister erlebt, der mit seinen Dienstleistungen und Produkten echte Mehrwerte liefert, sowohl für uns als Kunden als auch für unsere Versicherten und Leistungserbringer. Gerade durch die Nähe zu den Krankenkassen, die auf Gesellschafterseite sitzen, besteht ein tiefes Verständnis für praxistaugliche Lösungen und eine optimale Basis für eine effiziente und zeitnahe Realisation.

GWQamPuls: Mit welchen Entwicklungen und Aufgaben für gesetzliche Krankenkassen rechnen Sie in den kommenden Jahren?

Manfred Warmuth: Die Aufgaben, die wir in Zukunft zu lösen haben, sind zahlreich. Wir sind überzeugt, dass wir diese Aufgaben mit Service, Kompetenz und Dynamik lösen werden, so wie wir es in unserem Motto formuliert haben. Ganz klar dominiert aus meiner Sicht die Digitalisierung. Dieses Thema wird uns auf allen Ebenen noch intensiv beschäftigen. Und es macht – vor allem wirtschaftlich gesehen – natürlich Sinn, notwendige Entwicklungen nicht als Einzelkämpfer realisieren zu wollen. Hier wie in vielen anderen Aufgabenfeldern ist eine Servicegesellschaft wie die GWQ ein großes Plus.

GWQamPuls: Was bereitet Ihnen mit Blick auf die Zukunft die größten Sorgen?

Manfred Warmuth: Ich blicke nicht mit Sorge in die Zukunft, lieber mit Zuversicht. Und ich bin sicher, dass wir gute Lösungen finden, wenn wir uns mit den richtigen Partnern zusammentun. Die SKD BKK steht für ein offenes und faires Miteinander. Wir verstehen uns als Partner, der da ist, wenn man ihn braucht. Mit diesem Ansatz betreuen wir unsere Versicherten und kooperieren mit Leistungserbringern und Partnern.


Wir freuen uns, die SKD BKK im Kreis der GWQ-Aktionäre begrüßen zu können. Die Krankenkasse mit Hauptsitz in Schweinfurt ist seit über 12 Jahren als Kunde mit uns verbunden und bereits seit 1897 auf dem Markt der gesetzlichen Krankenversicherung tätig.

Mit dem Einstieg der SKD BKK in den Gesellschafterkreis der GWQ ServicePlus AG im Juni steigt die Zahl der Aktionärskassen auf inzwischen 29 starke Partner. Über die Motive zum Wechsel von der Kunden- auf die Gesellschafterseite haben wir direkt mit SKD BKK Vorstand Manfred Warmuth gesprochen.

Weitere Informationen zur SKD BKK finden Sie hier: https://www.skd-bkk.de/


Zur Übersicht