Arbeiten bei der GWQ: Unsere Mitarbeiter


 


Dorothee Bitters / Leiterin Hilfsmittel, Reha & Pflege

 

1. Seit wann bist du bei der GWQ und was hast du vorher gemacht?

Seit Juni 2012. Vorher habe ich an der Uni Bremen meinen Master in Public Health mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung abgeschlossen.

2. Was sind deine täglichen Aufgaben und was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Analyse – Bewertung - Verhandlung. Die Möglichkeit der Einflussnahme auf die gesundheitliche Versorgung und die Vielfalt der Themen und Charaktere, mit denen man jeden Tag zu tun hat. Es wird nie langweilig!

3. Wodurch unterscheidet sich die GWQ von anderen Unternehmen?

Flache Hierarchien, ein hohes Maß an Mitgestaltungsmöglichkeit und Einflussnahme für die Mitarbeiter, unabhängig von der Position und das sehr freundliche, kollegiale Miteinander.

4. Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Leidenschaft, Geduld und Humor.

5. Wie verlief dein Weg zur Führungskraft?

Mein Einstieg Mitte 2012 als Referentin Region Mitte im Versorgungsmanagement der GWQ hat mir eine gute Basis für die vielfältigen Themen des Gesundheits-/Krankenversicherungssystems gegeben. In meinen ersten zwei Jahren bei der GWQ war ich für die produktübergreifende Kassenakquise und die Entwicklung selektiver Versorgungsverträge zuständig. In den Bereich Hilfsmittel, Reha und Pflege bin ich eher zufällig „geraten“, da ich hier aufgrund einer Vakanz kommissarisch unseren Reha-Bereich betreut habe. Die große Eigenständigkeit bei der Arbeit, die vielfältigen Themen und die Möglichkeit das Produkt weiter zu optimieren, haben mir so gut gefallen, dass ich mich intern weiterentwickeln wollte und fest in das Team Hilfsmittel, Reha & Pflege gewechselt bin, zunächst als Managerin und seit gut einem Jahr als Leiterin des Teams.