Chronische Krankheiten: Koordiniert und digital zu mehr Qualität


Chronische Krankheiten verursachen seit langem einen Großteil des Versorgungsbedarfs in der GKV. Infolge der demografischen Entwicklung wird ihre Bedeutung noch wachsen, weil mit zunehmendem Alter die Gefahr chronischer Erkrankungen zunimmt. Koordinierte und leitliniengetreue medizinische Versorgung ermöglicht Patienten trotz einer chronischen Krankheit eine gute Lebensqualität und kann das Fortschreiten der Erkrankung verhindern oder zumindest deutlich verlangsamen.

Das Leistungsfeld der Versorgungsangebote bietet zahlreiche weitere Ansätze für bessere und effizientere Versorgungswege. Hierzu erarbeiten Vertragsarbeitsgemeinschaften, Verbände von Leistungserbringern oder Krankenkassen und große Kassen Lösungsansätze. Auch die GWQ wird in diesem Bereich zunehmend aktiv, wobei sie einerseits offensichtliche Versorgungsdefizite angeht, und andererseits leitliniengerechte und effiziente Versorgungswege zu besonders kostenintensiven Therapien mit den Leistungserbringern vertraglich vereinbart.

Im Dialog mit den Kassen

Die GWQ entwickelt Versorgungsverträge für chronische Erkrankungen immer im Dialog mit den interessierten Krankenkassen – zu beiderseitigem Nutzen. Für kleine und mittelständische Kassen ist es ein unverhältnismäßig hoher Aufwand, für jede Zielgruppe selbstständig ein innovatives Versorgungsprogramm zu entwickeln und kontinuierlich zu betreuen. Auch die Abstimmung der Verträge mit den Aufsichtsbehörden zur Sicherstellung der BVA-Konformität oder die fortlaufende Datenauswertung als Basis für Controlling, Evaluation und Wirtschaftlichkeitsnachweise erfordern fachliche Ressourcen, die nicht alle Kassen vorhalten können oder möchten. Andererseits verfügen die Mitarbeiter der Kassen meist über ein sehr detailliertes und tiefgehendes Wissen über Versichertenerwartungen und die Nachfrage zu besonderen Versorgungsangeboten. Davon können die GWQ und andere Kassen über den Produktentwicklungsprozess profitieren.

Großer Spielraum bei GWQ-Produkten

Mit IVOMBesserGutSehen (intravitreale Eingriffe bei bestimmten Augenerkrankungen), „Chronische Wunde“ und Telemedizin (interaktive und patientenorientierte Versorgung von COPD und Herzinsuffizienz) hat die GWQ drei Produkte im Programm, die den Spielraum für Verträge zu chronischen Erkrankungen abbilden. Das zunächst regional eingeführte IVOMBesserGutSehen ist längst bundesweit ausgerollt und realisiert für die teilnehmenden Kassen erhebliche Einsparungen, während die Versicherten zugleich von Diagnose bis Nachsorge zügig und nach aktuellem Stand des medizinischen Wissens versorgt werden.

 

Chronische Krankheiten: Unsere Produkte


Flächendeckendes Versorgungskonzept für die häufigsten Schmerzarten

Die Versorgungssituation zahlreicher Schmerzpatienten ist unzureichend: Im Schnitt benötigt ein Versicherter mit chronischen oder chronifizierungsgefährdeten Schmerzen etwa vier Jahre, um die für ihn richtige Behandlung zu erhalten (...)

Koordinierte, hochwertige und transparente Behandlung mit IVOM

Die hochwertige und qualitätsgesicherte Behandlung von Augenerkrankungen gewinnt für Versicherte und Krankenkassen weiter an Bedeutung. Aufgrund der demografischen Entwicklung steigen die Fallzahlen altersbedingter Erkrankungen (...)