Datenmanagement: GWQ wegweisend in der Versorgungsanalytik


Seit Jahren werden die Handlungen, Prozesse und Erkenntnisse in der GKV wie im gesamten Versorgungssystem zunehmend elektronisch erfasst und über Datensätze verfügbar gemacht. Das Gesundheitssystem ist einer der größten Datenproduzenten, bei der Nutzung, d. h. der Aus- und Verwertung dieser Daten hinkt es jedoch anderen Branchen hinterher. Allerdings haben alle Akteure erkannt, dass wirtschaftliches Arbeiten in vielen Bereichen ohne Datenanalytik nicht mehr möglich ist. Auch macht es die systematische Auswertung von Versorgungsdaten möglich, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgungpraxis faktenbasiert darzustellen, neue Versorgungwege bedarfsgerecht zu planen oder Ergebnisqualität und Kosten verschiedener Therapieansätze zu vergleichen.

Angesichts dieser rapide wachsenden Möglichkeiten hat sich auf dem Feld der Versorgungsanalytik eine Vielzahl von spezialisierten Akteuren etabliert. Sie befinden sich in unterschiedlicher Trägerschaft und agieren dementsprechend mit divergierenden Zielsetzungen sowie technisch, methodisch und rechtlich unterschiedlich.

Sonderstellung bei Ausrichtung und Angeboten

Die GWQ hat auf dem Marktfeld aufgrund ihrer Ausrichtung wie ihrer technischen und fachlichen Ressourcen eine Sonderstellung. Zentrale Aufgabe der Analytiker ist es, die Kundenkassen der GWQ durch maßgeschneiderte Produkte und Lösungen im Wettbewerb zu unterstützen, durch Potenzialanalysen, Evaluationen, Vertragscontrolling oder Übernahme bzw. Erleichterung von Datenverarbeitungs- und Abrechnungsprozessen. Mit dem GWQ-Datawarehouse verfügt das Unternehmen über ein Alleinstellungsmerkmal, dessen Möglichkeiten durch GWQ-Experten in Bereichen wie Vorhersagemodellen immer weiter ausgeschöpft werden. Das schlägt sich nieder in einer wachsenden Zahl von Kunden und Aufträgen, zugleich werden innovative Methoden der GWQ-Analytik von der Versorgungsforschung mit Interesse aufgenommen.

Die Datenanalytik wird für das Gesundheitssystem wie für die GWQ weiter und dauerhaft wichtiger. Der Umgang mit Daten wird, auch branchenübergreifend, immer mehr zum kritischen Wettbewerbsfaktor. Das gilt für die eigenen Geschäfts- bzw. Versorgungsdaten wie für Markt- und Kundendaten insgesamt. Für die meisten Krankenkassen ist es wirtschaftlich nicht darstellbar, diese Kompetenz selbst aufbauen und dauerhaft vorzuhalten. Durch die GWQ-Datenanalytik profitieren sie exklusiv von den Leistungen eines Teams mit hervorragenden technologischen Möglichkeiten und Kompetenzen, das seine Produkte ausschließlich nach dem formulierten Bedarf der Kundenkassen ausrichtet.

Bedeutung der Analytik wächst weiter

Damit wächst die Bedeutung der GWQ als Dienstleister von mittelständischen Kassen im Versorgungs- und Qualitätswettbewerb. Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung und der Integration von E-Health Angeboten wird die GWQ-Analytik zusätzliche Aufgaben übernehmen, neue Lösungen anbieten und das Potenzial offensiv zur Unterstützung der Kundenkassen einsetzen.

 

Datenmanagement: Unsere Produkte


Wir machen Versorgung berechenbar

Die Entwicklung innovativer Versorgungsangebote gewinnt für wettbewerbsorientierte Krankenkassen immer mehr an Bedeutung. Im Blickpunkt steht dabei die Vermeidung von Über-, Unter- und Fehlversorgung. Gleichrangige Ziele sind die Verbesserung der Versorgungsqualität und (...)