02/17 | Neue E-Health Lösung lässt Kinder spielend besser sehen

Noch haben die Versprechen einer verbesserten Versorgung durch E-Health etwas von Zukunftmusik. Doch schon jetzt können die jüngsten Versicherten der GWQ-Kunden von einem Angebot profitieren, das die Regelversorgung von Kindern mit Amblyopie gezielt erweitert: Durch eine kindgerechte Zusatzttherapie am heimischen PC, die Kinder mit dieser Sehschwäche buchstäblich „Spielend besser sehen!“ lässt, wie der Name des GWQ-Versorgungsprogrammes verspricht.

Schätzungen zufolge sind 4 bis 6 Prozent der Kinder in Deutschland von Amblyopie betroffen. Dabei handelt es sich um eine funktionale Sehschwäche, die auftritt, wenn das Gehirn nicht gut wahrnehmen kann, welche Bilder ein Auge (sehr selten auch beide Augen) aufnimmt. Standardversorgung bei Amblyopie ist die Okklusion, das „Abkleben“ eines Auges mittels eines Pflasters. Allerdings führt das Abkleben allein bei rund jedem dritten Fall nicht zur erwünschten Verbesserung der Sehschärfe.

Durch die Teilnahme an „Spielend besser sehen!“ erhalten die jungen Versicherten deshalb Zugang zu einem vom E-Health Start-up Caterna entwickelten Online Sehtraining, dessen Anwendung vom behandelnden Augenarzt begleitet wird. Bei dem Caterna-Sehtraining handelt es sich um eine spielerisch angelegte webbasierte Stimulationstherapie. Das Gehirn lernt über optische Reize, die ausgeblendeten Bilder des schwachen Auges wieder zu verarbeiten. Die kleinen Patienten erleben das allerdings nicht als lästiges Training: Während im Bildschirm-Hintergrund ein spezielles Wellenmuster das Gehirn dazu anregt, die Verbindung zum schwachen Auge wieder zu aktivieren, läuft im Vordergrund ein „therapeutisches“ und trotzdem spannendes Online-Spiel, das die Aufmerksamkeit des Kindes bindet. Die Kinder können altersentsprechend zwischen verschiedenen Spielen und Schwierigkeitsstufen auswählen.

Durch das Zusammenspiel von Online-Therapie und Okklusion, begleitet von der augenärztlichen Praxis, kann die Zeit des „Abklebens“ eines Auges in vielen Fällen verkürzt werden. Vor allem aber kann die Sehschärfe der Kinder durch das auf 90 Tage angelegte Sehtraining verbessert werden.

Vertragsstart von „Spielend besser sehen!“ war der 1. Mai 2017. Vertragspartner sind der Medizinproduktehersteller Caterna Vision GmbH, die Managementgesellschaft CONVEMA Versorgungsmanagement GmbH und die GWQ ServicePlus AG als Vertreterin der Krankenkassen. Das Angebot gilt bundesweit und steht allen gesetzlichen Krankenkassen offen.


Zur Übersicht