02/15 | Drei neue Kunden zum Jahresbeginn: 2015 vertrauen 65 Krankenkassen mit rund 11 Millionen Versicherten der GWQ

Mit Beginn des Jahres 2015 hat die GWQ ServicePlus AG ihre Position auf dem Gesundheitsmarkt nochmals deutlich verbessert: Zum 1. Januar 2015 konnte das Dienstleistungsunternehmen für gesetzliche Krankenkassen drei weitere Kassen aus dem System der betrieblichen Krankenversicherung als Kunden begrüßen. Damit zählt die GWQ nun 65 Krankenkassen (Aktionäre und Kunden) mit insgesamt rund 11 Millionen Versicherten zu ihren Auftraggebern. Das heißt fast jeder 6. gesetzlich Versicherte in Deutschland kann so von den qualitativen und wirtschaftlichen Vorteilen der GWQ-Produkte profitieren.

Die neuen GWQ-Kunden versichern zusammen nahezu 1,4 Millionen Menschen. Davon entfallen alleine rund 1,2 Millionen auf die Deutsche BKK mit Sitz in Wolfsburg. Die Deutsche BKK hatte sich nach der Fusion mit der GWQ-Aktionärin BKK ESSANELLE dazu entschlossen, das GWQ-Einkaufs- und -Vertragsmanagement für generische Arzneimittel weiterhin zu nutzen.

Ebenfalls seit dem 1. Januar 2015 vertraut die atlas BKK ahlmann mit Sitz in Bremen auf die Leistungsfähigkeit der GWQ in puncto Arzneimittelmanagement und Vertretung bei Vertragsverhandlungen im Rahmen der HzV. Die Kasse vertritt aktuell über 58.000 Versicherte. Die actimonda krankenkasse als dritte neue Kundenkasse des Arzneimittelmanagements der GWQ zählt derzeit über 116.000 Versicherte.

Mit den drei neuen Kunden ist die Bedeutung der GWQ als Dienstleister für die „Kassenart BKK“ weiter gestiegen. Darüber hinaus zählen allerdings längst auch Kassen aus dem Bereich der Innungskrankenkassen und der Ersatzkrankenkassen zu den GWQ-Kunden.


Zur Übersicht