04/16 | Rabattverträge: Neue GWQ-Verträge zum 01.01.2017

Die GWQ ServicePlus AG hat am 27.09.2016 die Zuschläge im Rahmen der 14. Generika-Ausschreibung erteilt und somit Anschlussverträge der zum Ende des Jahres auslaufenden Verträge der 10. Ausschreibung für die beteiligten Krankenkassen sicher gestellt. Die Ausgaben bei den betreffenden Wirkstoffen belaufen sich für die 6,6 Mio. Versicherten der 38 Krankenkassen auf fast 440 Mio. Euro auf Basis der Apothekenverkaufspreise für den Zeitraum von zwei Jahren. Die Verträge starten am 01.01.2017 und werden 24 Monate Gültigkeit haben.

Wie in der Vergangenheit auch wurden umsatzstarke Wirkstoffe mit großem Wettbewerb im Mehrpartnermodell vergeben. Hier sind in 46 Fachlosen 42 Substanzen ausgeschrieben worden. Für alle 46 Fachlose der Mehrfachvergabe konnten Zuschläge erteilt werden.  Im Rahmen der exklusiven Vergabe sind insgesamt 138 Moleküle in 202 Fachlosen ausgeschrieben worden, wobei hier nicht überraschend 38 Fachlose ohne Angebote geblieben sind. Dazu zählen u. a. solche Wirkstoffe, bei denen in der Vergangenheit Herstellungsprobleme vorkamen (Cefixim), solche mit geringem Wettbewerb oder fehlender Austauschbarkeit (MCP Tropfen), OTC Präparate (Calium+VitD Kautabletten, Brausetabletten) etc..


Zur Übersicht